0

Der Umzug steht an

Am 9.10.2021 um 12 Uhr schließen wir die Tür am Rossmarkt. Am 11.10.2021 begrüßen wir Sie in der Antoniter Straße in unseren neuen Räumen. Dort wird das Angebot umfangreicher sein und der Raum barrierefrei zugänglich. Der Umzug an einem Wochenende ist ein ambitioniertes Unterfangen. Bitte sehen Sie uns also nach, wenn der Ablauf in den ersten Tagen noch etwas hakt. Vielleicht ist noch nicht alles ausgepackt oder uns fehlt die Routine mit der ganz neuen…

Kinderbuch Katalog online zum Blättern - las…

Vielen Dank an das Kilifü Team, dass wir den Kilifü Almanach online teilen dürfen

Sharing is Caring. Wir, das KILIFÜ-Team, haben den aktuellen Almanach als komplette Blätterversion online gestellt und laden alle Kollegen ein, den Link…

Kartenvorverkauf

Wir haben seit einigen Jahren Kartenvorverkauf in unseren Service aufgenommen. So erhalten Sie bei uns Tickets für das Da Capo Festival in Alzey

http://www.dacapo-alzey.de/

aber auch für alle Veranstaltungen des Unterhaus in Mainz

https://www.unterhaus-mainz.de/ver03/Programm/Programm.php

Generell erhalten Sie…

Antiquarische Suche

Wir bieten weiterhin den Service an vergriffene und nicht mehr lieferbare Bücher und sonstige Artikel antiquarisch für Sie zu suchen. Wir haben Zugriff auf verschiedene Portale, über die Antiquariate ihre Artikel anbieten. Dabei achten wir auf einen guten Zustand der Bücher. Sprechen Sie uns an und wir machen Ihnen ein Angebot.

Tipp des Tages - "Blattgold" Cathe…

Zitronig, scharf, pfeffrig, süß – Blattgemüse ist Aromenvielfalt pur und kommt in den schönsten Farben und unterschiedlichsten Texturen daher. Die Blätter können winzig klein sein oder groß wie Elefantenohren, fest zusammengerollt oder locker und zerzaust, gekräuselt, zart oder federartig. Und sie leuchten in hellem Weiß und…

Wir dürfen Sie wieder persönlich empfangen

Liebe Freundinnen und Freunde der Buchhandlung Machwirth,

ab Montag 20.April 2020 dürfen wir unseren Laden wieder für Sie öffnen und ein Stück mehr Normalität einkehren lassen.

Um die vorgeschriebenen Hygieneregeln einzuhalten, bitten wir um den nötigen Sicherheitsabstand und werden einen

Rundlauf mit Ihnen veranstalten: Eingang Roßmarkt - Ausgang Blätterwald im Winkelgäßchen.

Wir möchten uns auch noch einmal auf diesem Wege…

Tipp des Tages - "Klara vergessen"…

Packend wird die Geschichte der Sowjetunion anhand der Familiengeschichte erzählt. Die politische Gewaltherrschaft spiegelt sich im Familienleben wieder und im Überlebenskampf jedes einzelnen in dieser unwirtlichen Landschaft am Rande des Polarkreises.
 
Drei Generationen, drei Schicksale und die Gefahr des Schweigens

Tipp des Tages - "Manchmal kommt das Gl…

Manchmal kommt Glück in Gummistiefeln

Tipp des Tages - "Luft Piraten" vo…

Ein fantastisches, poetisches Luft-Abenteuer für Leser ab 9 Jahre

Luftpiraten sind grauhäutig, griesgrämig und streiten für ihr Leben gerne. Keiner blitzt und donnert besser als Luftpiratenlehrer Adiaba. Bis Zwolle zu ihm kommt: ein Weißer Luftpirat ohne Blitzauge, friedfertig und freundlich. Unwillkürlich schließt Adiaba den kleinen Kerl ins Herz und nimmt ihn bei sich auf. Ohne zu ahnen, dass ausgerechnet dieser Junge…

Lesen Sie das Magazin Buch Szene online

Blättern Sie durch das unterhaltsame Magazin. Wenn Ihnen ein Titel zusagt, landen Sie durch Links hinter den Büchern direkt in unserem Shop.

 

 

Tipp des Monats

 
Der Mauersegler

Der Mauersegler

von Schreiber, Jasmin

Zum Artikel

Dieses faszinierende Buch ist meiner Meinung nach erst einmal kein Roman. Es ist eher ein erzählendes Sachbuch über zwei Männer aus Ostdeutschland und ihre Geschichte. Für den Spiegel soll Osang ein beispielhaftes Portrait eines Ostdeutschen verfassen für ein Sonderheft des Spiegel das 2019 erscheint.  Da fällt ihm Uwe ein, den er in New York kennengelernt hat.

Hier ein kleines Buch von Axel Hacke, das in Vorbereitung auf dieses neue Jahr den Blick auf das Wesentliche lenkt.   Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben: Ein Buch über die Suche nach dem, was man aus dem Leben machen könnte, geschrieben für Leute, die sich das gern selbst überlegen würden. Also ein Buch ohne Anweisungen, eher eines über Zweifeln und Fragen und natürlich über Glück und Pech, vor allem aber über das, was dazwischen liegt, also: das meiste. 

Laetitia Colombanis Roman spielt auf zwei parallel erzählten Ebenen. Solène eine Anwältin, die ihr Leben nur ihrer Arbeit gewidmet hatte und unter der Trennung von ihrem Freund leidet, der nur eine unverbindliche Beziehung wollte, erleidet einen Zusammenbruch. Einer ihrer Mandanten begeht vor ihren Augen Selbstmord.

Die Telefonzelle am Ende der Welt gibt es wirklich. Sie steht in einem Garten an der Nordküste Japans. Der Besitzer des Gartens hat sie nach der Tsunami Katastrophe 2011aufgestellt als Zuflucht für Trauernde. Aus ganz Japan kommen Menschen, heben den Hörer in der Telefonzelle ab und sprechen mit ihren Verstorbenen. Der Garten und der Teeraum sind aber auch ein Treffpunkt für die Menschen, die mit ihrem Verlust kommen und ihre Trauer miteinander teilen.

Wir schreiben das Jahr 1854. Bartholomäus ist ein Waisenjunge aus Bombay, mindestens 12 Jahre alt. Sein Ziehvater, der Jesuit „ Vater Fuchs“ hat ihm die Liebe zu Lernen und Forschen, zu Wissenschaft und Sprachen vermittelt und so macht Bartholomäus sich auf das erste Museum Indiens zu gründen.

A. Fahrmeir ist Professor für Neuere Geschichte am historischen Seminar der Goethe Universität Frankfurt / Main.

26.11.202119:30 Uhr

Lesung der Preisträger*innen des Schüler*innenwettbewerbs um den Susanne-Faschon-Preis Dieser wird in ganz Rheinland-Pfalz ausgeschrieben. Das vorgegebene Thema lautete diesmal: “Zwischen den Stühlen”. Es lesen: Alida Neff, Georg Wolff, Lilli Knoll, Angelina Wind, Miriam Weber, Lara Hasselbach und Elena Hartmann Auch dieses Jahr ist das Elisabeth-Langgässer Gymnasium mit Preisträgern vertreten. Der Eintritt erfolgt auf Spendenbasis zu Gunsten des Donnersberger Literaturverein - DLV.

10.11.202120:00 Uhr

Im Literaturcafé sprechen wir über ein vorher, gemeinsam ausgesuchtes Buch. Diesmal: Herr lehmann von Sven Regener Bei Interesse zur Teilnahme melden Sie sich gerne per eMail unter info@machwirth.de.

19.11.202119:30 Uhr

EINLADUNG ZUR BUCHVORSTELLUNG Auch in den neuen Räumlichkeiten möchten wir Sie wieder gerne zu unserer mittlerweile traditionellen Buchvorstellung einladen. Aus den vielen Neuerscheinungen präsentieren wir Ihnen unsere ‘Schätzchen’. Aus gegebenen Umständen verteilen wir die Buchvorstellung diesmal auf zwei Abende. Da wir pro Abend nur eine kleinere Anzahl Menschen als sonst begrüßen können, bitten wir unbedingt um Anmeldung!