0

Tipp des Tages - "Lacroix und der Bäcker von Saint-Germain" von Alex Lépic

Auf den zweiten Band der Reihe um Commissaire Lacroix haben wir, krimilesenden Buchhändlerinnen, uns sehr gefreut. Wieder meint man Maigret wäre auferstanden und ermittelt am liebsten von "seinem" Bistro aus.

Ideal für Parisliebhaber in diesen Zeiten

 

Das beste Baguette der Stadt und ein erschlagener Bäckermeister: Commissaire Lacroix’ zweiter Fall

 

Lépic: BoulangerieWas frühstückt eigentlich der Präsident der Grande Nation? Baguette natürlich – aber nicht irgendeins! Jedes Jahr wird das beste Pariser Baguette ausgezeichnet, nach einer Blindverkostung eines eigens dafür ins Leben gerufenen Komitees. Maurice Lefèvre ist der allererste Bäcker überhaupt, der den Titel zweimal in Folge gewinnt. Nur kann er seinen Triumph nicht auskosten: Am Morgen nach der Prämierung wird er erschlagen in seiner Backstube in der Rue de Seine im sechsten Arrondissement aufgefunden. Ein Neider? Schließlich darf der Gewinner nicht nur ein Jahr lang den Élysée-Palast beliefern, auch die Pariser stehen allmorgendlich vor seiner Boulangerie Schlange. Commissaire Lacroix weiß: Wenn es um ihr Baguette geht, kennen die Pariser kein Pardon.