Ute Dörner

Vor mehr als 30 Jahren, zu Beginn meiner Ausbildung in der Buchhandlung Machwirth, meinte Frau Aenne Machwirth: „ Fräulein Dörner kümmert sich um die Kinderbücher!“ Das war damals ein Regal von 1 m Breite mit wenigen Klassikern von Lindgren, Ende, Preußler und ganz vielen Schneider Büchern. So wie in all den Jahren das Angebot und die Qualität zunahmen, wuchs bei mir die Liebe zum Kinderbuch. Und wenn Heike Stricker und ich heute beim Auspacken der Neuheiten in Entzücken ausbrechen („ Boah ! Ist das goldig“ ), denke ich oft, sie hatte recht die gute Frau Machwirth.